Tipps von unseren Mitarbeitern

Hotel & Essen

90 % der Zutaten kommen vom hauseigenen Bauernhof, die Besitzerfamilie legt großen Wert auf frische, ökologisch wertvolle Produkte. Wo es das gibt? Im Hotel Bellevue in Ischia Porto. Das Personal ist sehr, sehr freundlich und glauben Sie es uns - das Essen ist hervorragend. Am besten immer die typisch ischitanischen Gerichte wählen - uns hat das Timballo (so etwas wie Risotto al Forno) extrem positiv überrascht! Übrigens: auch der Name ist Programm mit einem 320°-Blick. Siehe Foto:



Restaurant

Essen Sie unbedingt einmal im "La Bitta" im Hafen von Ischia Ponte. Egal ob mittags oder abends - die Lage ist direkt am Wasser und zu jeder Tageszeit wunderschön. Wenn wir Ihnen da nun ein Gericht empfehlen sollten, wird's schwer, denn egal, was auf den Tisch kommt, es schmeckt unglaublich lecker! Am sinnvollsten ist der frische Fisch oder Muscheln, die Pasta ist ein Gedicht UND man munkelt, dass die Pizza dort die beste der Insel ist (halten wir für sehr wahrscheinlich!!). Sie sehen also unser Dilemma. Am besten also selbst ausprobieren!


Hotel & Wein

In den südlichen Ländern spricht man immer von "Agrotourismus", wenn es darum geht, Urlaubsgästen die kulturellen, landwirtschaftlichen und kulinarischen Geheimnisse eines Ortes näherzubringen. Im Hotel Providence ist das der Fall, denn Mutter und Vater der sympathischen Besitzerin betreiben in den Anhöhen Ischias ein kleines Weingut, in dem Besucher mit superleckerem Bruschetta und natürlich dem hauseigenen Wein verwöhnt werden. Das Hotel ist ein Kleinod, denn es weist überall die typisch ischitanischen Fliesenelemente auf, es ist hell - und da wo es nötig ist auch richtig modern. Folklore-Abende und weitere Überraschungen gestalten Ihren Aufenthalt dort abwechslungsreich und interessant. Auf dem Hoteldach wurde ein sehr süßer, kleiner "Eden di Sensi" also ein Garten der Sinne angelegt. Man findet dort verschiedene Küchengewürze, Weinreben, Blumen und viel, viel Ruhe! 


Die Insel erkunden

Eigentlich gibt's nur zwei Möglichkeiten: per Vespa (oder wer das nicht so mag mit dem EAV-Bus) oder mit einer geführten Tour. Warum? 
Die Vespa gibt Ihnen jede erdenkliche Flexibilität. Erkunden Sie die Buchten oder halten Sie an einem der Thermalparks... Ihrer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Eine Tour heißt immer: Sie haben einen Spezialisten dabei. Wer sonst als Einheimische oder Deutsche, die schon lange auf Ischia leben, kann Ihnen besser erklären, was den Reiz der Insel ausmacht. Von Mythen über Geschichte, von "wo Frau Merkel immer Urlaub macht" bis "wo sind die besten Aussichtspunkte" - lassen Sie sich da ruhig mal ein paar Fakten um die Ohren hauen. Es lohnt sich! 
Übrigens: auf Ischia gibt es auch geführte Wandertouren oder Exkursionen mit einem Geologen.