Die Orte auf Ischia

Der Ort Ischia Porto/Ponte ist die Inselhauptstadt mit dem Hafen ist ein quicklebendiges Städtchen mit südländischer Atmosphäre. Mittelpunkt Portos ist der malerische Naturhafen mit allabendlichem lebhaftem Treiben in den Tavernen, Discos und Restaurants. Am flach abfallenden Sandstrand von Porto bestehen gute Bade- und Wassersportmöglichkeiten. Ponte ist der älteste Teil von Ischia und noch malerischer und typischer als Porto.

Aber auch Serrara Fontana ist einen Besuch wert! Sie ist die höchstgelegene Gemeinde der Insel. Von Fontana aus kann man die höchste Erhebung der Insel, den Monte Epomeo, zu Fuß oder auf dem Rücken eines Maultieres erklimmen. Charakteristischer Ort der Doppelgemeinde ist Sant’Angelo. Der einst stille Fischerort wurde bald zum Treffpunkt weltbekannter Künstler, die sich auch heute noch in der Piazetta des Ortes einfinden.

 


Bekannt ist Ischia natürlich trotzdem für seine hervorragenden Kur- und Wellness-Anlagen.
Diese finden Sie in folgenden Orten: 

Die Casamicciola Terme war der erste Luft und Thermalkurort der Insel. Hier konzentrieren sich, inmitten einer idyllischen Hügellandschaft, die traditionsreichsten Kur- und Wellnesshotels und Thermalgärten. Casamicciola ist sehr hübsch gelegen und sie finden viele Spazierwege inmitten von Orangen- und Zitronenhainen. 

Die Lacco Ameno ist der mondänste Ort Ischias mit exklusiven Hotels und eine modernen therapeutischen Zentrum. Das Wahrzeichen ist „Il Fungo“, ein pilzförmiger Felsen. 

Die bekannte San Montano-Bucht mit einem flach abfallenden Strand gehört zu den beliebteste Badeplätzen der Insel. Seine Lage und die herrlichen Sandstrände machen Forio zum beliebtesten Ferienort der Insel. Die zweitgrößte Gemeinde Ischias ist eine Bilderbuchschönheit und liegt malerisch zwischen dem Meer und dem majestätischen Bergzug des westlichen Epomeo. Ebenso befindet sich hier der Thermalgarten-Komplex der bekannten Poseidon Gärten. 

Die Maronti/Barano Terme, die sich an der Südküste Ischias befindet hat eine traumhafte Panoramalage mit dem längsten (2 km) und schönsten Strand der Insel: der Marontistrand. Auch die Meerwassertemperaturen sind hier höher als anderswo auf Ischia. Die Südlage des Strandes und die Aufheizung des Meerbodens durch heiße Quellen und Fumarolen bewirken dies.